Grosse Poren

Vergrösserte Poren sind ein relativ weit verbreiterter Hautzustand, der sowohl Frauen wie auch MĂ€nner gleichermassen betrifft. Hauptverantwortlich fĂŒr die grossen Poren ist in erster Linie eine verstĂ€rkte Talgproduktion. Insbesondere auf der Nase und den Wangen erscheinen die Poren oft vergrössert. Doch welche Behandlungen helfen bei vergrösserten Poren und warum entstehen diese ĂŒberhaupt? Wir klĂ€ren auf.

Grosse Poren verkleinern,
die Behandlungen

Produkte bei grossen Poren

pore refining foam

REVIDERM

purifying tonic

REVIDERM

enzyme peeling paste

REVIDERM

pore refining mask

REVIDERM

Die Aufgabe unserer Poren

Unsere Haut hat um die 300.000 Poren, die allesamt wichtige Aufgaben erfĂŒllen. Eine davon ist die Talgproduktion. Der Talg ist sozusagen ein körpereigenes Schutz- und Pflegeprogramm. Er bildet einen fettigen SĂ€ureschutzmantel, der dank seines pH-Werts die Haut vor Keimen, Viren, Pilzen und negativen UmwelteinflĂŒssen bewahrt. Ausserdem sorgt er fĂŒr ein ausgeglichenes Lipidlevel. Die Poren sind aber auch fĂŒr die Regulierung der Körpertemperatur verantwortlich – eine lebenswichtige Aufgabe. DarĂŒber hinaus spiele die Poren auch eine wichtige Rolle beim Stoffwechsel der Haut. Damit die Poren alle diese Aufgaben erfĂŒllen können, ist es wichtig, die Haut entsprechend zu pflegen.

Ursachen fĂŒr grosse Poren

Die Grösse der Poren ist grundsĂ€tzlich genetisch bedingt bzw. abhĂ€ngig von der körpereigenen Talgproduktion. Aufgrund der vermehrten Sebum-Produktion haben die  Hauttypen «Mischhaut» und «fettige Haut» in der Regel öfters mit vergrösserten Poren zu kĂ€mpfen. Produzieren die TalgdrĂŒsen zu viel Talg, kann dieser die Poren verstopfen. Vor allem, wenn er sich mit abgestorbenen HautschĂŒppchen und Schmutzpartikeln vermischt. Der Talg kann nicht mehr richtig abfliessen, was zu einem Stau und dunklen Mitessern fĂŒhrt, welche die Poren ausdehnen. Diese Unreinheiten mĂŒssen rechtzeitig behandelt werden, um eine dauerhafte Vergrösserung der Poren zu vermeiden.

 

Weitere Faktoren fĂŒr vergrösserte Poren können hormonelle Schwankungen durch Schwangerschaft, Menopause oder durch die Antibabypille sein. Aber auch ein ungesunder Lebensstil (Stress, Schlafmangel, ungesunde ErnĂ€hrung, UV-Licht) kann zu einem schlechten Hautbild mit vergrösserten Poren fĂŒhren.

Kann man grosse Poren verkleinern?

Vergrösserte Poren kann man vermeiden, in dem man vor allem vorbeugende Massnahmen trifft. Diese fangen bereits bei der tÀglichen Hautpflege an. Dabei ist es wichtig, seinen eigenen Hauttyp und die gÀngigen Wirkstoffe zu kennen. Gut erforschte und zur Porenverfeinerung bewÀhrte Wirkstoffe sind unter anderem Niacinamide, Retinol oder SalicylsÀure (BHA). Besonders die SalicylsÀure ist in der Lage, die Poren von aufgestautem Talg zu befreien und die Talgproduktion zu regulieren.

 

Zur Vorbeugung von vergrösserten Poren und zur Porenverfeinerung empfehlen wir in der Regel ein HydraFacial in unserem Institut in ZĂŒrich. Bei dieser fantastischen Behandlung werden abgestorbene HautschĂŒppchen sanft entfernt und die Poren verfeinert. DarĂŒber hinaus werden Unreinheiten mit der patentierten Vortex-Technologie ausgereinigt und auch die tiefsten Mitesser werden entfernt.

HYDRAFACIAL

Gut zu wissen:

In unserem Institut verwenden wir das Original HydraFacial-GerĂ€t, mit dem wir Ihnen eine effektive und sichere Behandlung garantieren können. Vor jedem Treatment wird Ihr Hautzustand analysiert und die einzelnen Behandlungsschritte und Wirkstoffe individuell Ihrem BedĂŒrfnis und Ihrem Hauttyp angepasst.

hydrafacial logo
Beauty Care ZĂŒrich

Haben Sie Fragen?
Wir sind fĂŒr Sie da?

Um Ihnen die bestmögliche Behandlung fĂŒr Ihr BedĂŒrfnis bieten zu können, sind wir jederzeit fĂŒr Sie da. Telefonisch, per E-Mail oder persönlich in unserem Institut.  Wir freuen uns auf Sie!

Schreiben Sie uns

    * Pflichtfeld