reviderm de-stress neuro sensitive

Gibt es eine Steigerung von sensibler Haut? Ja, und zwar neuro-sensible Haut. Was diesen Hauttyp ausmacht und welche Produkte Abhilfe schaffen, im Folgenden:

Beim neuro-sensiblen Hauttyp ist die Hautbarriere vergleichsweise schwach. Dadurch verliert die Haut zum einen viel Feuchtigkeit und neigt zum anderen zu trockenen Hautstellen. Fremdstoffe und Mikroorganismen können somit leichter eindringen und zu Irritationen führen. In der Folge rötet sich die Haut, juckt, spannt und ist trocken bis spröde. Aufgrund der fehlenden Schutzbarriere kann es auch leicht zu Ekzemen und Entzündungen sowie Hauterkrankungen wie Rosazea kommen.

Neuro-sensitive Haut kann viele Gründe haben. Zum Beispiel allergiekritische Duft- und Farbstoffe, klimatische Einflüsse, Umweltbelastungen und Stress.

Die Lösung:

Das neue neuro-sensitive Wirkstoffkonzept von REVIDERM. Das de-stress Peptid reduziert neurogene Symptome, der extraniedrige PH-Wert reguliert die natürliche Hautflora und glättet die Hautoberfläche, die DMS Cera+ Basis stabilisiert die Hautbarriere und erhöht den Feuchtigkeitsgehalt.

Das Ergebnis:

Rötungen, Juckreiz und Spannungsgefühl gehen zurück. Missempfindungen werden gelindert. Die Hautoberfläche wird geglättet. Feuchtigkeit und Lipidgehalt steigen an.

Die Systempflege Neuro Sensitive von REVIDERM besteht aus 8 Pflegeprodukten, die mit einem einzigartigen Wirkstoffkonzept für Ruhe, Stabilität und Hautkomfort sorgen.

Haben Sie eine sensible oder neurosensitive Haut? Wir beraten Sie gerne und sind jederzeit für Sie da.